NÄCHSTES SPIEL:

Bayerische Bezirksliga

Sa, 7. Februar

UHC - SBC Traunstein II

(J.-Preis-Allee, 20.00 Uhr)

Die neuesten Nachrichten

Samstag, 24. Jänner (SH Josef-Preis-Allee):

Bayerische Bezirksliga/Oberbayern, Staffel 2:
 
SG SHV/UHC Salzburg - SV Bruckmühl  29:31 (16:14)

UHC-Kader (Tore): Lukas Schnöll, Hackenbuchner (je 7), Harbas (4), Höpper, Lohmaier (je 3), Schimanski (2), Hirsch, Manuel Schmied, Pac (alle 1), Sperr;

Tor: Ebner (1. – 60.), Manhart


Die Heimstärke aus der Vorsaison ist der Nervenschwäche gewichen: Im Spiel gegen den Tabellenvierten SV Bruckmühl gaben die Handballer des UHC Salzburg zum wiederholten Mal in dieser Bezirksliga-Saison einen klaren Vorsprung aus der Hand, führten 58 von 60 Spielminuten und mussten sich am Ende doch mit 29:31 geschlagen geben (wie schon im Dezember gegen Übersee als man ebenfalls bis kurz vor Schluss stets voran lag und sogar das Endergebnis von 29:31 identisch war). UHC-Trainer Michael Huber ortete allerdings weniger eine Nervenschwäche als den personellen „Verschleiß“ in einer intensiven und von beiden Seiten hart geführten Begegnung. So waren die Salzburger bereits ohne die Rückraumspieler Kai Heep und Jonas Kucera in die Partie gestartet, in deren Verlauf auch noch Jasmin Harbas, Constantin Hirsch (beide Rückraum) und Manuel Schmied (Flügel) verletzt ausscheiden mussten. Mit Fortdauer des Spiels gingen dem UHC somit die

Rückraumspieler und die Ideen aus. Da nutzten auch eine zwischenzeitliche

16:10-Führung vor der Pause und ein 29:27 kurz vor Schluss nichts. Bruckmühl

erzielte vier Treffer in Folge und siegte 31:29.

Hier der Link zum JUGENDHANDBALL

 

Infos/Kontakte zum MÄDCHEN- UND DAMEN-HANDBALL