NÄCHSTES SPIEL:

 

Bayerische Bezirksliga

Sa, 25. Oktober

SBC Traunstein II - UHC

(Traunstein, 17.30 Uhr)

 

Die neuesten Nachrichten

Samstag, 18. Oktober (SH Riedenburg):

Bayerische Bezirksliga/Oberbayern, Staffel 2:
  
SG SHV/UHC Salzburg - TuS Traunreut 31:27 (14:12)

UHC-Kader (Tore): Schnöll (7), Höpper (4), Hackenbuchner, Deinhamer, Hirsch, Harbas, Junold (alle 3), Pac (2), Kschwendt, Manuel Schmied, Kucera (alle 1), Lohmaier; Tor: Ebner (1. – 57.), Manhart (58. – 60.).

 

Der Bann ist gebrochen – und das erfreulicherweise schon etwas früher als in der Vorsaison, als die UHC-Handballer mit fünf Niederlagen und 0:10 Punkten in die Bezirksliga gestartet waren. Heuer gab es immerhin schon im vierten Spiel den ersten Sieg, und der gelang beim 31:27 (14:12) gegen die TuS Traunreut mit einer überzeugenden Vorstellung. Vom Start weg lag der UHC in Führung (4:1, 7:3) und geriet 60 Minuten lang nie in Rückstand. Der Sieg hätte bei einer konsequenteren zweiten Halbzeit sogar höher ausfallen können, doch Traunreut kämpfte auch nach Salzburger 23:14-, 27:19- und 29:21-Führung noch mit vollem Einsatz um jedes Tor und jeden Ballgewinn. So konnten die Gäste den Rückstand mit vier Treffern in Folge noch auf 25:29 verkürzen, näher kam Traunreut aber nicht mehr heran.
Spielbericht

 

Sonntag, 12. Oktober (Bruckmühl):

Bayerische Bezirksliga/Oberbayern, Staffel 2:
  
SV Bruckmühl - SG SHV/UHC Salzburg 30:27 (16:12)

UHC-Kader (Tore): Junold (6), Hackenbuchner (5), Harbas (4), Sobernig, Höpper (je 3), Manuel Schmied, Mathias Schmied (je 2), Kschwendt, Heep (je 1), Hirsch; Tor: Ebner (1. – 23.; 31. – 60.), Milz (24. – 30.).

 

Auch das dritte Spiel in der Bayerischen Bezirksliga brachte für die UHC-Handballer kein Erfolgsergebnis. Der bekannt heimstarke SV Bruckmühl warf gegen Ende der bis dahin ausgeglichenen ersten Halbzeit einen Vier-Tore-Vorsprung heraus (von 10:9 und 13:11 zum 16:12-Pausenstand). Diesen konnte der UHC Salzburg nach der Pause egalisieren und sogar zweimal in Führung gehen (19:18 und 20:19), doch die Bayern drehten die Partie neuerlich und verwandelten in der Schlussphase eine 25:24-Führung in das vorentscheidende 27:24.
Spielbericht

Hier der Link zum JUGENDHANDBALL

 

Infos/Kontakte zum MÄDCHEN- UND DAMEN-HANDBALL