NÄCHSTE SPIELE:

 

Salzburger Landesliga

Mi, 5. November

SHC/UHC 2 - UHC 3

(Riedenburg, 20.15 Uhr)

 

Bayerische Bezirksliga

So, 9. November

UHC - TuS Raubling

(Riedenburg, 17 Uhr)

 

Die neuesten Nachrichten

Donnerstag, 30. Oktober, Salzburger Landesliga:

ATSV Hallein - SHC/UHC 2  25:17 (13:8)

Spielbericht

Samstag, 25. Oktober (Traunstein):

Bayerische Bezirksliga/Oberbayern, Staffel 2:
  
SBC Traunstein II - SG SHV/UHC Salzburg 27:30 (11:15)

UHC-Kader (Tore): Schnöll (8), Junold (7), Hackenbuchner (5), Heep (4),
Harbas, Manuel Schmied (je 2), Höpper, Kucera (je 1), Pac, Hirsch;
Tor: Milz (1. – 60.), Manhart.

 

Erster Auswärtssieg für den UHC: Nur eine Woche nach dem ersten Saisonsieg in der Bezirksliga holte das Team von Trainer Michael Huber mit einem ungefährdeten 30:27-Erfolg beim SBC Traunstein II auch die ersten Punkte in der Fremde. Der UHC war 60 Minuten lang die überlegene, individuell sowie spielerisch bessere, Mannschaft und konnte die Führung immer wieder ausbauen, sodass auch kürzere Schwächeperioden, in denen die Gastgeber wieder herankamen, unbeschadet überstanden wurden. Die Salzburger Handballer hatten in Hälfte eins bereits mit 12:6 bzw. nach der Pause mit 21:14, 25:18 und 27:20 geführt.
Spielbericht

Mittwoch, 22. Oktober, Salzburger Landesliga:

UHC 3 - USI  51:17 (23:10)

Spielbericht

Samstag, 18. Oktober (SH Riedenburg):

Bayerische Bezirksliga/Oberbayern, Staffel 2:
  
SG SHV/UHC Salzburg - TuS Traunreut 31:27 (14:12)

UHC-Kader (Tore): Schnöll (7), Höpper (4), Hackenbuchner, Deinhamer, Hirsch, Harbas, Junold (alle 3), Pac (2), Kschwendt, Manuel Schmied, Kucera (alle 1), Lohmaier; Tor: Ebner (1. – 57.), Manhart (58. – 60.).

 

Der Bann ist gebrochen – und das erfreulicherweise schon etwas früher als in der Vorsaison, als die UHC-Handballer mit fünf Niederlagen und 0:10 Punkten in die Bezirksliga gestartet waren. Heuer gab es immerhin schon im vierten Spiel den ersten Sieg, und der gelang beim 31:27 (14:12) gegen die TuS Traunreut mit einer überzeugenden Vorstellung. Vom Start weg lag der UHC in Führung (4:1, 7:3) und geriet 60 Minuten lang nie in Rückstand. Der Sieg hätte bei einer konsequenteren zweiten Halbzeit sogar höher ausfallen können, doch Traunreut kämpfte auch nach Salzburger 23:14-, 27:19- und 29:21-Führung noch mit vollem Einsatz um jedes Tor und jeden Ballgewinn. So konnten die Gäste den Rückstand mit vier Treffern in Folge noch auf 25:29 verkürzen, näher kam Traunreut aber nicht mehr heran.
Spielbericht

Hier der Link zum JUGENDHANDBALL

 

Infos/Kontakte zum MÄDCHEN- UND DAMEN-HANDBALL