NÄCHSTES SPIEL

 

Bayer. Bezirksliga
Sa, 29. April 2017

UHC - TSV Haar

(Liefering, 18 Uhr)

Sonntag, 4. Dezember (Riedenburg): ÖHB-Cup, Achtelfinale:

 

UHC Salzburg – SG SPIGO WestWien 21:44 (9:24)

UHC-Kader (Tore):

Dominik Feichtinger (5), Mark Feichtinger, Pac (je 3), Lukas Schnöll, Christian Schnöll, Ullrich (alle 2), Pfleger, von Götz, Sperr, Zeppezauer (alle 1), Kschwendt, Huber; Tor: Miladic (18. – 30., 44. – 60.), Manhart (1. – 17., 30. – 43.)

WestWien-Topscorer: Machinek (10), Martinez (8), Riegler (7), Fölser (5).

 

Sie kamen, spielten – und siegten in erwartet souveräner Manier: Die Stars des österreichischen HLA- und Traditionsklubs WestWien nahmen die Achtelfinal-Partie im ÖHB-Cup beim UHC Salzburg von Beginn an Ernst und konnten sich dementsprechend rasch vom Salzburger Landes- und Regionalligisten absetzen. Mit 9:3 führten die Gäste nach zehn Minuten, mit 15:6 nach zwanzig Minuten und mit einem bereits klaren 24:9 zugunsten der Wiener ging es in die Halbzeit. Das vom Ex-Salzburger Romas Magelinskas betreute Team rund um Nationalspieler Patrick Fölser kam dabei vor allem von den Flügelpositionen und im Gegenstoß zum Torerfolg. Beim UHC waren im Gegensatz dazu vorrangig die Aufbauspieler gefährlich – dreimal traf Dominik Feichtinger, zweimal Lukas Schnöll, einmal Mark Feichtinger. Sich gegen die Wiener Verteidigung bis zum Sechs-Meter-Kreis vorzukämpfen, war für die Salzburger zumeist ein Ding der Unmöglichkeit. Weder die UHC-Flügel noch die Kreisspieler wurden von ihren Mannschaftskollegen in gute Positionen gebracht. Besonders das Kreisanspiel unterband WestWien über

60 Minuten lang äußerst konsequent.

 

In der zweiten Halbzeit durfte der UHC aber zumindest etwas mitspielen – und nutzte diese Chance auch. Die Wurfausbeute ging in Ordnung, bis hin zu den spät eingewechselten Spielern Christian von Götz und Martin Sperr, die beide noch zu schönen Torerfolgen kamen. Einen starken Eindruck hinterließ am Aufbau einmal mehr der bewegliche Tobias Ullrich, UHC-Neuzugang aus Ingolstadt. Unter den Oldies der Salzburger, die früher noch gemeinsam mit WestWien-Coach Romas Magelinskas gespielt hatten, gefielen Steve Pac und Christian Schnöll mit drei bzw. zwei Flügel-Treffern. Auch den leidgeprüften UHC-Goalies gelangen in Hälfte zwei noch einige versöhnliche Paraden gegen die HLA-Cracks, u. a. ein stark gehaltener Siebenmeter von Alexander Miladic.