Samstag, 6. Oktober (Rosenheim):

Bayerische Bezirksklasse/Oberbayern, Staffel 4:
 
ESV Rosenheim II – UHC Salzburg II  12:30 (7:17)
UHC-Kader (Tore): Höpper (10), Grubisic-Cabo (5), Seelig (3), Nedic, Orkic, Strübler, Holubek, Aufhauser (alle 2), Schnur, Lohmaier (je 1), Knoppe; Tor: Hagler, Manhart.

 

Mit einem 30:12-Kantersieg krönten die Herren des UHC II den Auswärtsspieltag in Rosenheim, an dem alle drei Salzburger Erwachsenen-Teams (UHC I, UHC II, SHC Damen) Erfolge einfahren konnten. Die Gegenwehr war in dieser Begegnung allerdings nicht allzu groß. Rosenheim konnte lediglich in Minimalbesetzung mit sieben Spielern antreten und war auch nur mäßig gefährlich, was die individuelle Spielstärke der Akteure anbelangte. UHC-II-Trainer Ivan Meter nutzte die Begegnung deshalb eher als "Testspiel", probierte verschiedene Deckungsvarianten und den Einsatz eines siebten Feldspielers aus, ohne dass die Partie deshalb spannender wurde. Für den UHC II bleibt das erfreuliche Fazit, dass nach zwei Auswärtssiegen zum Saisonstart 4:0 Punkte auf dem Konto stehen und die Zweite des UHC Salzburg in der Spitze der Bezirksklasse mitmischt. 


Samstag, 22. September (Raubling):

Bayerische Bezirksklasse/Oberbayern, Staffel 4:

TuS Raubling – UHC Salzburg II  25:26 (13:15)
UHC-Kader (Tore): Grubisic-Cabo (8), S. Balonier (6), Schnur (5), Knoppe (3), Strübler, Lohmaier (je 2), Tovilo; Tor: Maxelmoser.

Der UHC I musste sich zum Auftakt einem Aufsteiger geschlagen geben - eine Klasse unter der Bezirksliga waren die Vorzeichen genau umgekehrt. Der mit argen Personalsorgen angereiste UHC II (nur ein Wechselspieler) siegte zum Auftakt der Bayerischen Bezirksklasse überraschend mit 26:25 beim Bezirksliga-Absteiger TuS Raubling, einem der Liga-Favoriten. Ein verdienter Erfolg der kampfstarken Salzburger, die mit Disziplin (erste Zeitstrafe in der 58. Minute), Teamgeist und über weite Strecken auch taktischer Cleverness zwei Punkte aus Raubling entführten.